--- Christian Buchholz ist unser neuer Lektor! s. "Gemeinde" --- Gemeinde erleben! ---- Pfarrer Feser unter Ökumene --- 

Evangelisch in Bad Königshofen 

Denn wie der Leib einer ist, doch viele Glieder hat, alle Glieder des Leibes aber,
obgleich es viele sind, einen einzigen Leib bilden: So ist es auch mit Christus. 

Durch den einen Geist wurden wir in der Taufe
alle in einen einzigen Leib aufgenommen,  

Evangelisch-Lutherische und Katholiken, 

hauptberufliche Christen und Christen im Ehrenamt, Kirchenmitglieder und Ausgetretene, 

Christen im Beamtenstatus und in den Büros,
Christen in der Fabrikhalle und Christen als Kassiererin oder Reinigungskraft
und alle wurden wir mit dem einen Geist getränkt. 

Liebe Gemeindemitglieder der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde, 

nach 13 Jahren priesterlichem Dienst hier im Grabfeld habe ich mich nun auf eine neue Stelle beworben. So heißt es hier Abschied nehmen, um an neuer Stelle ein neues Zuhause zu finden. 

Als ich mich nach Bad Königshofen beworben habe, sagten mir einige: Wie kannst du nur... das ist am Ende der Welt! Ich war gerne hier, ich habe meinen Entschluss nicht bereut. 

Die tolle ökumenische Zusammenarbeit ist hier in Bad Kö- nigshofen eine wertvolle Perle.
Ich hoffe, sie geht nicht verloren.
Nach 1 Kor 12, 12-13, es ist ein Ausschnitt aus der Zwei- ten Lesung, die bei uns zu Pfingsten verlesen wird, möchte ich mit auf den Weg geben: 

Das Ende einer Ära 

Danke für alle Zusammenarbeit
Karl Feser,
Katholischer Pfarrer

Nach 13 gemeinsamen Jahren müssen wir uns schweren Herzens von unserem katholischen Kollegen und Mitbruder Karl Feser verabschieden.
Der Reichtum der verschiedenen ökumenischen Veranstaltungen, die wir gemeinsam durchgeführt haben, ist so groß, dass wir sie nicht zählen können. Aber uns ist bewusst, dass wir reich beschenkt waren und dass diese Art ökumenischer Freundschaft nicht selbstverständlich ist.
Auf dieser Seite verabschiedet sich Pfr. Feser von der evangelischen Kirchengemeinde.
Lieber Karl, danke für die gemeinsame Zeit.
Danke für Deine ökumenische Aufgeschlossenheit.

Du bleibst uns stets willkommen.

Gott befohlen,

Servus, Karl!